Wir trauern um

Portrait von Dr. Kurt Schoißwohl

Dr. Kurt Schoißwohl

* 30.10.1942 † 26.12.2022

Verabschiedung: 07.01.2023

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ort: Friedhof Pradl

Sonstiges:

Einsegnungshalle

Sollten Sie im Rahmen dieses Kondolenzbuchs persönliche Daten (z.B. Ihren Namen) angeben, sind diese im Kondolenzbuch für alle Besucher der Website sichtbar. Diese Daten werden in keiner Weise von uns für andere Zwecke (weiter-) verarbeitet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Zur Löschung eines Eintrags wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: office@bestattung-neumair.at Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: Link

Dr. Kurt Schoißwohl


Kondolenzbuch

† 26.12.2022

Christoph Helmberg:

Mit Professor Schoißwohl hatte ich -- und mit mir viele andere -- einen wirklich exzellenten Mathematiklehrer, und das sowohl auf fachlicher wie auf menschlicher Ebene. Meine persönliche Laufbahn hat er mit seiner Begeisterung für das Fach und seiner gemeinsam lernenden Arbeitsgruppe zum Einstieg in die Welt der Computer und des Programmierens entscheidend mitgeprägt. Im Laufe meiner Jahre als Professor für Algorithmische und Diskrete Mathematik an der Technischen Universität Chemnitz wächst stetig Jahr für Jahr meine Bewunderung für die scheinbare Leichtigkeit, mit der er uns innerhalb eines vorrangig allgemeinbildenden Bildungsziels mit einem vom Verständnis geprägten Zugang zu aus heutiger Sicht unglaublich breiten Aspekten der mathematischen Grundlagen herangeführt hat. Dauerhaft vor Augen und jederzeit nacherlebbar bleiben mir etwa seine Erklärungen zur Linearen Unabhängigkeit, zum Newtonverfahren (dank seiner Klettererphysiognomie bediente er die Taschenrechnertastatur immer nur mit dem kleinen Finger), zur vollständigen Induktion und zur Herleitung des Binomialkoeffizienten. Er war stets erfreut über kreative neue Lösungsansätze, die Schüler einbrachten, und berichtete geradezu stolz von neuen Ideen, mit denen Schüler in der Mathematik-Olympiade elegant zum Ziel kamen. Natürlich konnte auch er nicht alle gleichermaßen für die Mathematik begeistern. Größere Aufmerksamkeitsdefizitspannen einzelner beendete er mit seinen legendären, gezielten Kreidestückchenwürfen. Viele werden wohl auch seine Enttäuschung zu spüren bekommen haben, wenn sie bei nicht seinem Anspruch genügenden Erfolgen mit einem ``Ihr schneid's Euch nur in Euer eigenes Rindsfleisch!'' zu mehr Lerneifer aufgefordert wurden. Sollte das aber dann doch einmal verzweiflungsbedingt zu einem Wutausbruch eines Mitschülers führen, verstand er es, die Lage gleich wieder mit einem freundlich wohlwollenden Lächeln und verschmitztem Kommentar zu beruhigen. Besonders in den zahlreichen zusätzlichen Aktivitäten zeigte sich immer wieder, wie sehr sein Interesse an einem gemeinsamen Weiterkommen im Verständnis und der Freude daran ausgerichtet war. Für mich war dies besonders gut im Computerarbeitskreis erkennbar, in dem er mit einer Gruppe interessierter und engagierter Schüler ganz offen Lehrender und Lernender zugleich war. Ebensogut ist mir aber die Langlaufwoche am Achensee in Erinnerung, in der er uns ein hervorragender Langlauflehrer war. Einmal sprang er aus der Spur in den frisch gefallenen Schnee und rief: ``Mei, Burschen, kommt's her da''. Ich konnte wieder mal nicht anders als etwas außer Puste ``Warum?'' zu fragen, worauf er mir breit grinsend und über die leicht abfallende Schneewiese in weiten Schlittschuhschritt Schwung holend erwiderte ``Was Warum? Weil's bärig is!'' So hat er für mich auch Mathematik vermittelt. Möge es immer wieder derart fähige und begeisternde Lehrer geben, wie es Professor Schoißwohl war!
Geschrieben am 03.01.2023 um 13:42

Robert Heiß:

Lieber Kurt, man kannte dich als begeisterten Alpinisten, aber auch als Lehrer, eigentlich nur unter dem Namen "Gaga". So möchte ich hier stellvertretend für viele Schüler einen Eintrag hinterlassen. Du hast mir nicht nur das mathematische Rüstzeug beigebracht, viel nachhaltiger waren meine Erlebnisse mit dir im Skilager in Köfels, wo du mir das Skilanglaufen beigebracht hast. Nach dem Skitag bist du noch mit mir alleine auf die Loipe gegangen. Auch in die Kunst des richtigen Wachselns von Langlaufskiern hast du mich eingeführt. Unvergessen bleiben die Schulausflüge mit dir, etwa auf den Achselkopf oder die Arzler Scharte talwärts. Jetzt hast du dch auf den Weg zu deiner letzten Bergtour gemacht. Den Angehörigen möchte ich mein aufrichtiges Beileid ausdrücken. Ein wundervoller Mensch hat uns verlassen. Robert Heiß aus Zirl
Geschrieben am 02.01.2023 um 10:16

Veronika Felderer (Eder) und Familie:

Lieber Kurt, liebe Heidrun, Kurt /Gaga ist immer in unseren Geschichten und viel durften wir mit und durch ihn lernen- ob es mathematisches Verständnis oder Klettergrundbegriffe waren. Auch unser Vater Siggi hat den „wilden“ Kurt sehr geschätzt und gemocht. Mit aufrichtiger Anteilnahme Veronika mit Familie Eder
Geschrieben am 31.12.2022 um 10:11

Herbert Kluibenschädl Zirl:

Lieber Kurt, du warst ein Vorbild, deine Leistungen aussergewöhnlich. Deine angenehme Art war für uns das Markenzeichen, wie du auch in schwierigen Lebenssituationen immer ein feiner Mensch geblieben bist.
Geschrieben am 31.12.2022 um 08:56
© Bestattung Erik Neumair Einzelunternehmen 2023 | Impressum | Datenschutz